Betriebsmittelbau: Modulare Carbon Leichtbaugreifer für die energieeffiziente und hochproduktive Fertigung

Betriebsmittelbau: Leichtbau-Greifer für die automatisierte Fertigung

Jeden Tag führen Millionen Industrieroboter weltweit die immer gleichen Bewegungen aus. Dabei bewegen sie bis zu mehreren hundert Kilo an Anbau- und Peripherieelementen. Die Anbauteile haben nur einen geringen Anteil an der Wertschöpfung in der automatisierten Fertigung, definieren aber durch ihr Gewicht maßgeblich Energieverbrauch, Genauigkeit und erreichbare Produktivität. Über die Reduzierung der Masse der an den Roboter angebauten Träger, Greifer und Anbauelementen kann somit im besonderen Maße Einfluss auf Energieeffizienz und Produktivität automatisierter Anlagen genommen werden, denn unnötige Masse kostet Energie und beschränkt die Maximalgeschwindigkeiten. Darüber hinaus dient das reduzierte Gewicht bei Handhabungsgeräten und Werkzeugen direkt der Ergonomie und der reduzierten Belastung in der manuellen Montage und Handhabung.

Alleinstellungsmerkmal und Methoden-Know-How bei CIKONI

Bei CIKONI werden innovative Leichtbaumodule und Bauweisen entwickelt, mit denen durch die Kombination von Kunststoffe, Metallen und Carbonverstärkung werkstoffgerechte und kostengünstige Hybrid-Leichtbaugreifer entwickelt werden. Die Verknüpfung der Materialien erlaubt geometrische Flexibilität mit der Lasttragfähigkeit von Carbon zu kombinieren. Carbon wird hierbei nur dort eingebracht, wo es direkt als Lastpfad fungiert und bringt somit gegenüber den aktuell in der Greiferkonstruktion angewandten Leichtbauweisen durch Modularität und Materialeffizienz deutliche Kosten-und Performancevorteile. Ermöglicht wird dies durch eigens entwickelte Konstruktionsmethoden und eignener moderner Simulationswerkzeuge.

Kundennutzen

Für den Anwender der Roboter ergeben sich durch die Nutzung der Leichtbaumodule als Träger an den Robotern folgende Vorteile:

  • Geringerer Energieverbrauch durch werkstoffgerechten Leichtbau
  • Höhere Produktivität durch verringerte Trägheiten bewegter Massen
  • Geringere Toleranzen in der Fertigung durch dehnungsreduzierte und temperaturstabile Kohlefaserkonstruktion
  • Erhöhte Ergonomoie durch reduzierte Gewichte in der Montage
  • Höchste Materialeffizienz durch lagenweisen Aufbau von ca. 0,15mm
  • Schnelle Entwicklung und geringe Montageaufwände u.a. durch additive Fertigung und geschlossenes Methodenset
  • Geringere Wartung und Verschleiss an den Roboter durch geringere Belastung
  • Modularer und flexibler Aufbau

Anwendsfelder

  • Automatisierungslösungen in der Großhandhabungstechnik (z.B. im Fahrzeug-Rohbau)
  • Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung (z.B. in der Montage)
  • Hocheffiziente Verarbeitungsmaschinen
  • Temperaturstabile Maschinen- und Anlagentechnik

Ihre Lösung im Fokus

Wir entwickeln gerne Ihren Anwendungsfeldern entsprechende Lösungen.

 

Melden Sie sich für ein unverbindliches Informationsgespräch. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.